20. April 2021 Online Event
Dev Day 2021

3D Drucker - was nun? Eine Einführung in die Welt der 3D Modellierung mit Sketchup

Was bringt einen Java-affinen Entwickler zur freizeitlichen 3D Modellierung? ...und wieso ist er über Jahre noch dabei geblieben?
Der Workshop richtet sich an alle, die zwar wissen was ein 3D Drucker ist, aber sonst nur wenig bis keine Erfahrungen im Bereich 3D Druck oder gar 3D Modellierung (mit Sketchup) haben.
Ziel soll sein, die niedrigen Einstiegshürden schnell zu überwinden und im Rahmen des Workshops produktive Ergebnisse zu erzielen.

Hallo liebe/r Teilnehmer*in,

vielen Dank für dein Interesse am Workshop „3D Drucker – Was nun?“.

Im Workshop werde ich euch eine Einführung in die Grundlagen von Sketchup geben, sodass ihr die wichtigsten Begrifflichkeiten, Funktionen und Kniffe zur Modellierung eigener Ideen kennenlernt. Am Ende steht das Ziel, druckbare 3D Modelle erstellen zu können.
Um am Workshop teilzunehmen, braucht ihr folgende technische Ausstattung:

1) Einen PC mit Windows (64bit!) oder Mac OSX
2) Eine „normale“ Maus mit Scrollrad (die Bedienung mittels Touchpad o.ä. ist nicht möglich!) und eine Tastatur
3) Wenn möglich, zwei Monitore. Damit könnt ihr meinen Beispielen auf einem Monitor folgen und auf dem zweiten Monitor an eurem eigenen Modell arbeiten.

Da wir den Workshop virtuell abhalten, möchte ich euch (der Audioqualität zuliebe) möglichst um die Verwendung eines Headsets bitten.
Wer will, kann gern seine eigenen Ideen für Modelle mitbringen. Bitte nicht zu komplex, damit es auch in der Zeit machbar ist. Ein paar Inspirationen:
• Schlüsselanhänger
• Türschild
• Gehäuse für Platinen oder ähnliches
• Individuelle Legoteile
• Ausstechform
• Ersatzteile
Zum Vermessen von Gehäusen und Ersatzteile bietet sich ein Messchieber an – zur Not funktioniert auch ein Lineal.

Im Workshop werden wir die freie Offline Variante „Sketchup Make 2017“ verwenden. Damit wir nahtlos starten können, müsst ihr ein paar Kleinigkeiten vorbereiten. Ihr benötigt in etwa 15 bis 30 Minuten dafür.
1) Bitte legt euch je ein Benutzerkonto auf folgenden Seiten an:
a. https://sketchup.com/
b. https://sketchucation.com

2) Bitte ladet euch unter https://www.sketchup.com/download/all die Installationsdatei für „Sketchup Make 2017 Make“ herunter.
a. Ich empfehle sehr stark die Nutzung der Englischen Variante, da die Übersetzung der Toolnamen teils recht problematisch ist.
b. Bitte installiert euch Sketchup. Nach der Installation fragt euch Sketchup nach einem Template – wählt hier bitte das Template „3D Modelling“ aus.

3) Des Weiteren ladet euch bitte die folgenden Plugins herunter:
a. Solid Inspektor -- https://sketchucation.com/pluginstore?pln=tt_solid_inspector2
b. Sketchup STL -- https://extensions.sketchup.com/extension/412723d4-1f7a-4a5f-b866-281a3e223337/sketch-up-stl
c. LibFredo6 -- https://sketchucation.com/plugin/903-libfredo6
d. RoundCorner -- https://sketchucation.com/plugin/1173-roundcorner
e. Weld -- https://sketchucation.com/pluginstore?pln=TIG-weld

4) Installiert bitte die heruntergeladenen Plugins in Sketchup über das Menü „Window“-„Extension Manager“-„Install“
Achtung: „LibFredo“ muss vor „RoundCorner“ installiert werden
-> Ich habe euch zwei Videos dafür auf Youtube hinterlegt:
1) Die Downloads von Sketchup Make 2017 und der Plugins: https://youtu.be/tCsOX4aSy0o
2) Die Installation der Plugins: https://youtu.be/w98WJ9GBkTk

Falls wir im Workshop gut durchkommen, werden wir uns auch die Vorbereitung eines 3D Modells für den eigentlichen 3D Druck anschauen. Ladet euch dazu bitte „Ultimaker Cura“ herunter: https://ultimaker.com/de/software/ultimaker-cura Die Installation ist schnell gemacht – diese können wir dann bei Bedarf im Workshop vornehmen.

Ich freue mich auf rege Teilnahme!

Wollen Sie Sponsoringpartner werden? Schauen Sie sich unsere Sponsoring Optionen an.

Jetzt Sponsor werden