21. Mai 2019 Börse Dresden

Software-Lizenzrecht für Entwickler – warum es sich manchmal lohnt das Kleingedruckte zu lesen

Lizenzbestimmungen – besser bekannt als dieser zu lange englische Anhängsel Text auf der letzten Seite, irgendwo ganz unten hinter dem Quellcode. Die meisten Entwickler besänftigen das nagende schlechte Gewissen mit dem Wissen, dass so gut wie jede kommerzielle Software Lizenzverstöße enthält und nur die Wenigsten erwischt werden. Ein Irrglaube, der schnell ziemlich teuer werden kann, denn inzwischen gibt es ganze Organisationen, die sich mit der Verfolgung eben solcher Verstöße beschäftigen und deren Erfolgslisten die namhaftesten Unternehmen der IT-Branche zieren. Um dies zu vermeiden gilt es sich frühzeitig mit dem ungeliebten Thema auseinanderzusetzen. Welche Software-Lizenzen sind die Häufigsten? Welche bekannten Programme, Plattformen und Bibliotheken arbeiten damit? Woher weiß ich, welche die richtige für meine Software ist und welche kann ich gefahrlos für mein Unternehmen verwenden? Ist Open Source wirklich offen für Alle und Alles? In dieser Session lernen die Teilnehmer sich sicher durch den Paragraphendschungel zu bewegen, ohne gleich Jura studieren zu müssen. Die wichtigsten Lizenzen werden vorgestellt, ergänzt mit vielen hilfreichen Tipps und Tricks, sowohl für eigene Projekte als auch in Zusammenarbeit mit Kunden.

Wollen Sie Sponsoringpartner werden? Schauen Sie sich unsere Sponsoring Optionen an.

Jetzt Sponsor werden